Tot ist nur, wer vergessen ist.
Immanuel Kant

Heute vor genau einem Monat musste ich meine geliebte Tammy über die Regenbogenbrücke gehen lassen und ich habe es bis heute nicht geschafft einen Text für die hbh-Homepage zu schreiben, weil es mir einfach so unendlich schwer fällt die richtigen Worte für dieses wundervolle Lebewesen zu finden......und ich kann auch nicht beschreiben wie dankbar ich bin, dass ich fast 6,5 Jahre meines Lebens mit Tammy teilen durfte und so unsagbar viel von ihr lernen durfte.
Tammy kam im Alter von 6 Jahren aus Italien zu mir und meinem Rudel nach Flensburg. Sie war bereits blind (durch PRA) als ich sie bekam, aber Tammy wirkte bei mir von der ersten bis zur letzten Minute ihres Lebens hier auf Erden wie der glücklichste Hund der Welt und wollte nie bedauert werden. Oft trafen wir Menschen die sagten "oh die arme Maus, die ist ja blind" und ich sagte immer: "nein, alles gut, sie ist glücklich und will kein Mitleid". Und genau so war Tammy. Sie war einfach etwas ganz besonderes. Sie war so unsagbar liebenswert, liebevoll, lustig, schlau und tapfer. Sie kam klar mit ihrer Blindheit, konnte sehr gut auf ihre Art kommunizieren und sogar immer klar und deutlich zeigen, was sie wollte und was nicht. Sie war aber immer mit allem und jedem freundlich (sie kannte nicht mal knurren, geschweige denn schnappen). Egal ob groß oder klein.....ob Mensch oder Tier......Tammy war einfach zu jedem lieb. Um nur ein Beispiel zu nennen, einer ihrer besten Freunde war das Kaninchen von Freunden.....die haben zusammen gelegen und sich gegenseitig geputzt, geschleckt und aneinander gekuschelt geschlafen.
Gesundheitlich hat sie viel durchmachen müssen, beide Augen mussten entfernt werden, die Milz musste heraus, etc......aber Tammy war ein Steh-Auf-Männchen.......sie hat gewusst, wann sie ruhen muss und wenn sie wieder fit war, dann ging es wieder "rund" :-)
Leider hatte sie jetzt einen Tumor an der Lunge der nicht zu operieren war ;-( .....mit Medikamenten ging es ihr damit noch einige Wochen sehr gut und wir konnten die Zeit noch sehr intensiv genießen, aber leider wurde die Luft nun knapp weil der Tumor zu groß wurde und der Husten konnte nicht mehr aufgehalten werden......
Es war die Zeit gekommen Abschied zu nehmen.......leider viel zu früh............meine geliebte Tammy wurde leider nur 12,5 Jahre alt und ich hätte gern noch viele Jahre mehr mit meiner lieben Maus, meiner Prinzessin, wie ich sie immer nannte, verbracht .......
Wir vermissen sie sehr.....auch das Rudel trauert um Tammy, aber ich spüre, dass es ihr da wo sie jetzt ist, sehr gut geht .......diese Gedanken sendet sie mir fast täglich......mein liebes kluges Mädchen.

Ich werde Dich nie vergessen meine Prinzessin, meine Tammy!!!

IRGENDWANN SEHEN WIR UNS ALLE WIEDER !!!

Astrid, ich danke Dir nochmals von ganzem Herzen dafür, dass Tammy damals den Weg zu mir finden durfte.

April 2018