Rasse
Roborowski-Hamster
Alter
geb. 2017
Größe
 
Herkunft
Deutschland

 

//Dieser Text wird in allen Browsern angezeigt, die nicht Internet Explorer heißen// Sie haben keinen Flashplayer installiert.

 

Ihr Ansprechpartner für diesen Hamster:
Astrid Zimmer
Auf Pflegestelle in Stadtsteinach
Beschreibung:

Huhu,

haaaaalloooo.....schaut mal nach unten, weiiiiiter, weiter nach unten,
weiiiiiter, genauuuuer hinschauen.
Jaaa,ich bin ein bisschen klein geraten,
naja, das ist  halt so wenn man als Roborowskihamster, also als ein
Zwerghamstervertreter, auf die Welt kommt. Ich heisse "Otto Kernchen",
bin ca 09/17 geboren und gehöre also der Gruppe der Zwerghamster an, der
Rasse Roborowski .

Ich wurde mit endlos vielen andren Hamsterchen und anderen Nagetieren
beschlagnahmt, als wir tierschutzwidrig auf übelst engem Raum zusammengepfercht in
Minibehältern auf dem Weg in eine dunkle Zukunft waren.
Nicht alle meiner Artgenossen überlebten diese Tortour.

Liebe Menschen aus dem Tierschutz haben sich dann Mühe gegeben und 1.Hilfe geleistet, uns
Hamsterchen so gut es ging in grösseren Behätnissen, getrennt so weit es ging,
untergebracht.
Wir Hamsterchen sind nun mal Einzelgänger und aufgrund der
notgedrunenenen Anfangsenge mit den vielen tierischen Kollegen haben mir meine
Artgenossen stressbedingt wirklich arg weh getan. So ist eines meiner
Ohren ganz arg lädiert, und am Rücken und Popobereich hab ich böse
Bisswunden davongetragen. Die hätten mich glatt togebissen, viel fehlte
dazu nicht mehr.
GUt das man das mitbekommen hat, und mir half, mit Antibiotika wurden meine entzündeten Bisswunden
behandelt und dann kam ich auf meine eigen private Pflegestelle wo ich jetzt noch bin. Vielleicht wächst auch bald wieder Haar über die noch
hässlichen kahlen Stellen, das wär doch toll ! Dann wird ganz jeder
sagen : ach schau wie süss das Minihamsterchen " Otto Kernchen"  mit
seinen Knopfaugen doch ist....

 Ich mag und kann ganz doll schnell flitzen mit meinen flinken
Füsschen. Man weiß gar nicht ob ich ein Männchen oder
Weibchen bin, ich bin zu wuselig als das ich da nachschauen lassen mag,
das is aber auch peinlich sowas , das geht euch gar nix an, so! Mein
neues zu Hause soll mindestens 1  Meter lang sein, und 50 cm breit, weil
ich ja immer darin wohnen werde, das ist dann meine eigene kleine Welt.
Das ist so mit uns Roborowskis, wird sind flinke Fliegengewichte die
nicht geeignet sind um in die Hand genommen und gekuschelt zu werden.
Wir sind tolle Dämmerungs-, und nachtaktive Tiere an denen man sich
bitte einfach so beim beobachten erfreut. Dazu kann man zb. ein Nagarium
mit toller Landschaft mit Buddelsand,  ein gutes Laufrad und einem
Häuschen und viel unterschiedliche Einstreu für Höhlengängen für uns einrichten. Für ein
tolles Leckerchen strecke ich dir durchaus auch meine Zwergenhände entgegen.

Psst, ich muss zum Schluss jetzt doch was peinliches gestehen: als ich
hier zu meiner Pflegemama in das oberfränkische Stadtsteinach kam, hab
ich wohl zum ersten mal ein Laufrad ausprobiert, die sind wirlich klasse diese Dinger.... aber Leute, ich
muss sagen, das muss man echt üben. Bin da oft regelrecht rausgeflogen!
Daher gibts ein Foto von mir mit Helm, weil ich üb jetzt fleissig
Laufrad laufen, damit ich eine richtig gute Figur mache wenn du mich
besuchen kommst und vielleicht mit dir nach Hause nimmst, ok?

es grüsst euch ja schliesslich Otto Kernchen und nicht Quax der
Bruchpilot :-)
PS:
eine vorab positiv ausfallende Platzkontrolle, sowie eine kleine Schutzgebühr muss sein und zeigt, das der Verein auch uns Kleinste Wesen ernst nimmt.